• drucken
  • Facebook
  

Info

gespag - ein attraktiver Arbeitgeber

Die gespag ist Oberösterreichs größte Krankenanstaltenträgerin und zählt mit ihren 8 Spitälern an 10 Standorten zu den attraktivsten Dienstgebern im Oberösterreichischen Gesundheitswesen. Wir bieten Ihnen ansprechende Rahmenbedingungen sowie vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten im Rahmen Ihrer Tätigkeit.

Rahmenbedingungen

  • Die gespag ist ein 100%-iges Tochterunternehmen des Landes Oberösterreich. Somit befinden sich alle MitarbeiterInnen der gespag in einem Dienstverhältnis zum Land Oberösterreich. Dies bedeutet, dass sie Anspruch auf vielfältige Sozialleistungen haben wie z.B. Zeitwertkonto, Erholungsheime, etc.
  • Die Aufnahmen erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis zum Land Oberösterreich. Das Dienstrecht, die Einstufung und gehaltliche Situation von Vertragsbediensteten ist in unterschiedlichen oö. Landesgesetzen wie dem Oö. Gehaltsgesetz 2001 sowie Verordnungen der Oö. Landesregierung verankert. Zulagen, Mehr- und Sozialleistungen sowie Honorare werden zusätzlich abgegolten.
  • Gemeinsam mit einem Marktanteil von 45 % und der starken regionalen Verankerungen - alle Krankenanstalten sind modernst ausgestattete, wirtschaftliche Leitbetriebe in der jeweiligen Region – bedeutet das für die MitarbeiterInnen einen krisensicheren Arbeitsplatz sowie ein ausgezeichnetes Betriebsklima.

Lebensphasenorientierung als Maxime

  • "Wir schaffen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Arbeitsumfeld, das den Bedürfnissen und Möglichkeiten in ihren Lebensphasen weitestgehend gerecht wird."
  • Diese Lebensphasenorientierung spiegelt sich auch in diversen anderen Aspekten wieder: So besteht die Möglichkeit flexibler Arbeitszeiten, der Altersteilzeit, einer erweiterten Karenzreglung sowie eines Sabbaticals. Kinderbetreuungseinrichtungen sowie Teilzeitmodelle zeichnen die gespag darüber hinaus als besonders familienfreundlichen Arbeitgeber aus.
  • Die gespag setzt als strategischen Schwerpunkt auf die „Lebensphasenorientierung“. Sie gewährleistet ihren Mitarbeiterinnen so weit wie möglich einen Arbeitsplatz, der den jeweiligen altersbedingten Lebensumständen angepasst ist. So haben z.B. junge Mütter die Möglichkeit weniger Stunden zu arbeiten, um Familie und Beruf zu vereinbaren, bzw. wurden Strukturen geschaffen, die auf die besonderen Bedürfnisse älterer Arbeitnehmer im Gesundheitswesen Rücksicht nehmen.

    Gesundheitsförderungsprogramm „geh mit!“

    • Als Krankenanstaltenträger legt die gespag natürlich auch großen Wert auf die Gesundheit ihrer MitarbeiterInnen. Das Gesundheitsförderungsprogramm „geh mit!“ bietet ein umfangreiches Angebot an Sport und Entspannung, dessen Ziel es ist, die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern.

    Ausbildung und Fortbildung als Unternehmensschwerpunkte

    • „Stillstand ist Rückschritt“. Gemäß diesem Motto ist die gespag Oberösterreichs größter Ausbildner im ärztlichen und pflegerischen Bereich.
    • Im Bereich der Verwaltung, der IT und dem Betriebsdienst wird engagierten Jugendlichen eine qualitativ hochwertige Ausbildung in unterschiedlichen Lehrberufen ermöglicht. Dabei erweist sich die Kombination des Erlernens eines kaufmännischen, technischen oder gastronomischen Berufes im Umfeld der krisensicheren und regional angesiedelten gespag-Krankenhäuser als besonders attraktiv, vielseitig und zukunftsträchtig.

      Nähere Informationen und Tipps rund um die Bewerbung finden Sie in unserer Broschüre „Lehrberufe in der gespag“
    • Ein umfassendes Fortbildungsprogramm sowie die Gewährung von Fortbildungsurlauben schaffen entsprechende organisatorische Rahmenbedingungen. Das interne Nachwuchsförderprogramm „imp“ bereitet angehende Führungskräfte auf ihre neuen Herausforderungen vor.
    • Supervisions- und Coaching-Angebote sowie die Möglichkeit, innerhalb der gespag unbürokratisch den Arbeitsplatz zu wechseln, runden das Personalentwicklungsangebot ab.

    Rahmenbedingungen für ÄrztInnen:

    Derzeit arbeiten 1.400 ÄrztInnen in den gespag-Spitälern und gewährleisten den PatientInnen eine optimale medizinische Versorgung rund um die Uhr. Damit Sie sich dieser wichtigen Aufgabe voll und ganz widmen können, bietet Ihnen die gespag umfangreiche Vorteile:

    • Als wesentlicher Punkt ist dabei die strenge Einhaltung des Krankenanstalten-Arbeitzeitgesetzes zu nennen, in dem sowohl Dienst- wie auch Ruhezeiten sowie Überstundenarbeit und Ruhepausen geregelt sind.
    • Dank eines eigenen Managementprogramms für Ärzte werden Fachärzte optimal auf ihre Rolle als zukünftige Führungskräfte vorbereitet.
    • Durch die unterschiedlichen medizinischen Angebote an den diversen Standorten, die Unterscheidung in Standard-, Schwerpunkt- und Sonderkrankenhäuser sowie die Kooperation mit Universitäten (Lehrkrankenhäuser) erhalten Turnusärzte in den gespag-Häusern eine besonders qualitätsvolle Ausbildung bis hin zur fachärztlichen Ausbildung.
    • Die seit 2009 bestehende Kooperation mit dem Krankenhaus der Elisabethinen in Linz ermöglicht zusätzlich zu den gespag eigenen Möglichkeiten die Ausbildung in ausgewählten Additivfächern.
    • Ein monatlicher Fortbildungszuschuss dient als zusätzlicher Weiterbildungsanreiz.

    Rahmenbedingungen für MitarbeiterInnen in der Pflege:

    Im Bereich der Pflege kümmern sich knapp 4.500 diplomierte Gesundheits- und Krankenschwestern/-pfleger sowie PflegehelferInnen um das Wohl der PatientInnen. Um auch ihnen optimale Arbeitsbedingungen zu bieten wurden folgende Angebote entwickelt:

    • Die gespag unterstützt alle Pflegekräfte in der Höherqualifizierung. Dies geschieht zum einen in Form von Aufschulungsmöglichkeiten (z. B.: von der Pflegehelferin zur Diplomkraft) zum anderen durch Fortbildungsmöglichkeiten in spezifischen Aufgaben (z. B.: Überleitungspflege, Stoma-Fachkraft, Wundmanagement, etc…)
    • Darüber hinaus haben Pflegekräfte natürlich auch noch andere Weiterbildungsmöglichkeiten wie die eines universitären Gesundheitsmanagement-Lehrganges oder der Weiterbildung zur Stationsleitung.

    zu den derzeit ausgeschriebenen Jobs